Bewerbungstipps

Wenn Sie an einer Stelle interessiert sind und sich bewerben wollen, dann wollen Sie natürlich dass Ihre Bewerbung überzeugt und Sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden! Wir geben Ihnen eine Reihe von Tipps, die Ihnen weiterhelfen können die erste Hürde zu überwinden. 

1. Seien Sie sich über Ihre Stärken im Klaren

Es ist bereits ein großes Stück gewonnen, wenn Sie sich über Ihre eigenen Stärken bewusst sind und warum die ausgeschriebene Stelle zu Ihnen passt. Im nächsten Schritt geben Sie dies in Ihrem Lebenslauf deutlich an. Haben Sie Schwierigkeiten damit? Bitten Sie dann jemanden um Hilfe, der Erfahrung damit hat. Sie können auch eine Vorlage dazu verwenden.

2. Nicht direkt aufgeben wenn die Anforderungen nicht zu 100% auf Sie zutreffen!

Bei manchen Stellen denken Sie vielleicht: "Das ist es ... das ist der richtige Job für mich!", Aber eine der Jobanforderungen entspricht nicht komplett Ihren Kenntnissen oder Ihren Erfahrungen. Geben Sie nicht sofort auf, sondern versuchen Sie, dies mit einer anderen Fertigkeit zu kompensieren. Alle relevanten Talente, Kenntnisse und Erfahrungswerte können im Lebenslauf angegeben werden. Voraussetzung ist: Sie werten sich als Person damit auf und machen sich interessant für den zukünftigen Arbeitgeber.

3. Nutzen Sie Soziale Medien

Neben der üblichen Bewerbungsmethode können Sie auch die sozialen Medien nutzen. Denken Sie zum Beispiel an LinkedIn, Twitter oder Facebook. Sie können dies bereits für private Zwecke verwenden. Es ist aber auch smart diese für die Bewerbung einzusetzen. Arbeitgeber können Sie auch online finden und sich für Sie begeistern. Wussten Sie zum Beispiel, dass 92 Prozent der Personalvermittler das Profil der Kandidaten überprüfen, die er oder sie bereits gesprochen hat?

Aber wie nutze ich sozialen Medien so optimal wie möglich?

Zunächst erstellen (oder ändern) Sie ein persönliches Profil in einem oder mehreren Netzwerken. Ein Profil auf einer Netzwerkseite ist eigentlich eine Art Visitenkarte. Die Reichweite ist jedoch um ein Vielfaches größer als bei der Papierversion. Ein gutes Profil gibt an wer Sie sind, welche Berufserfahrung Sie haben und (möglicherweise) welchen Hobbys Sie nachgehen. Sie können auch relevante Fotos und Videos hinzufügen. Hier sind sechs Tipps zum Erstellen eines Profils:

  1. Achten Sie darauf, welche Informationen Sie veröffentlichen. Fotos von Betrunkenen auf einer Party, egal wie lustig diese war, können den falschen Eindruck erwecken. Gleiches gilt für Aussagen, die den falschen Eindruck erwecken können. Ihr Profil muss professionell aussehen.
  2. Sie ein Foto, das Ihr Gesicht gut zeigt und auf dem Sie freundlich und offen in die Kamera schauen. Von Urlaubsfotos sollten Sie eventuell absehen!
  3. Schließen Sie sich Gruppen in Ihrer Umgebung an. Das macht einen positiven und interessierten Eindruck und liefert Ihnen interessante Informationen oder vielleicht sogar offene Stellen.
  4. Fragen Sie alte Arbeitgeber und Kollegen nach Referenzen / Empfehlungen und fügen Sie diese Ihrem Profil hinzu.
  5. Verwenden Sie mehrere Netzwerkstandorte? Dann lassen Sie die Profile gut übereinstimmen und verwenden Sie die gleichen Begriffe, um sich dem Unternehmen gegenüber besser zu stellen.
  6. Betrachten Sie Ihr Profil anschließend aus der Sicht eines Arbeitgebers. Sind alle relevanten Informationen enthalten? Gibt Ihr Profil eine gutes Bild ab, wer Sie sind und was Sie tun können?